Ata Do

Ata – Do

Florian
image-148
Die 2. Stufe des Kung Fu To´A beinhaltet die unwellenförmige Beschaffenheit der Bewegung mit der Absicht der Drehung. Sie entwickelt eine neue Perspektive auf die Dinge. Sie leitet eine Auseinandersetzung mit dem Geheimnis der Schöpfung und des Seins bzw. des Nicht-Seins ein.
Ata – Do mit seinen 312 Techniken, Kombinationen und Reaktionen verhält sich entgegengesetzt der Eigenschaften der wellenförmigen Bewegung mit dem Ziel der Rückkehr der Bewegung und somit der Rückkehr der Energie aus dem Universum und der Gedanken des Daseins.

Aus dem Tao, der Quelle des Seins und Nichtseins, entstand das „Eine“, das Wahre Prinzip, dass in der chinesischen Schrift durch einen Kreis symbolisiert wird. Der Kreis symbolisiert das vollkommene Sein des Menschen, das Einswerden im Sinne der Überwindung der polaren Kräfte. Diese Einheit zu erfahren ist der tiefere Sinn des Lebens.
Auch die Sufis sagen, dass das Gute immer auch ein Körnchen Böses in sich trägt und das Böse immer auch ein eine Spur Gutes – Yin und Yang!
In Ata-Do, der 2. Stufe des Kung Fu To´A findet dieses Prinzip seinen Ausdruck in der unwellenförmigen Beschaffenheit der Bewegung mit der Absicht der Drehung um spiralförmig in das Innerste vorzudringen und die polaren Kräfte in uns selber zu entdecken und auszuloten.