Rekeyma

Rekey – Ma

Li-Schwert3_jpg
image-209
Eigenwillige Katana-Schwertform.

Das japanische Katana ging aus dem langen Schwert (Tachi) hervor und wurde dort ab Ende des 14. Jahrhunderts von den Samurei verwendet. Die Klingenform ähnelt der eines Säbels, der Griff  allerdings ist nicht, wie beim Säbel üblich, gegen die Schneidenseite gebogen. Der größte Unterschied zum Säbel besteht aber in der Führung des Schwertes. Während das Katana meist zweihändig geführt wird, ist der eher Säbel als Einhandwaffe konzipiert.

Li-Schwert4_jpg
image-210
Die Rekeyma-Schwertform des Kungfu To´A basiert auf  den klassischen japanischen Schwerttechniken.
Darüber hinaus sind in dieser Form aber
auch ungewöhnliche Techniken, besonders am Boden,
eingeflochten.



 

Li-Schwert10_jpg
image-211